Lehrer tragen vor allem auf dem Land, durch die

Vermittlung von Wissen, dazu bei, ihr Land aktiv

weiter zu entwickeln und das Leben zu verbessern. 

An der Schule selbst unterrichten 23 LehrerInnen

moderne Lehrmethoden. Die Schüler von heute sind

hier die Lehrer von morgen.

Mosambik

 

LEHRERBILDUNGS-
AKADEMIE NHAMATANDA

Ziel des Projektes ist es, „LehrerInnen der Zukunft“ auszubilden, die darauf vorbereitet werden, eine aktive Rolle in der Entwicklung ländlicher Grundschulen und in der Kommunalentwicklung auf dem Lande zu spielen. Das Projekt wendet sich sowohl an Leute, die bereits als LehrerInnen tätig sind, als auch an AbsolventInnen der 10. Schulstufe, die den Wunsch haben, ihr Land durch Vermittlung von Wissen weiter zu entwickeln.

Die Lehrerbildungsakademie Nhamatanda war die zweite Einrichtung dieser Art von ADPP Moçambique im Lande und wurde am 14. August 1995 eröffnet. Seither – bis Ende 2009 – graduierten hier 931 PädagogInnen, die bereits während ihrer Studienzeit Tausende von GrundschülerInnen mit modernen und aktiven Methoden unterrichteten. Hunderte Gemeinden entfalten heute aufgrund ihres Einflusses ein aktiveres Gemeinschaftsleben zwecks Verbesserung ihrer Lebensumstände.

Ebenso wie alle anderen der insgesamt 14 ADPP-Lehrerbildungsakademien in Mosambik, bietet Nhamatanda ein 1jähriges, stark praxisbezogenes Trainingsprogramm für GrundschullehrerInnen im ländlichen Raum an. Die Vermittlung eines innovativen und herausfordernden Studienrogramms, das den Anforderungen an GrundschullehrerInnen auf dem Lande entspricht, stellt daher eine große Herausforderung für die Lehrerbildungsakademie Nhamatanda dar.

(Aus dem Unterstützungsantrag 2010 von ADPP Moçambique an HUMANA Österreich)


Facts:

Name:

Operationsgebiet:
Projektleiter:
MitarbeiterInnen:

ADPP Escola de Professores do Futuro – Nhamatanda
Provinz Sofala, Zentral-Mosambik
Conceição da Glória Sozinho
23 LehrerInnen
17 technische MitarbeiterInnen
2 Auslandsfreiwillige
200 StudentInnen

 

 

 

 

 

 

igactivefbactive